Shortcodify – WordPress Plugin

Das WordPress Plugin Shortcodify fügt einige nützliche Shortcodes zu WordPress hinzu.

Die Shortcodes lassen sich untereinander kombinieren und sind so angelegt, dass sie auch weitere Shortcodes  enthalten können.

Zu den verschiedenen Arten der Shortcodes könnt Ihr hier mehr erfahren.

Möglich Shortcodes:

[wsc link=deineKlasse] Inhalt des Tiny-RTE’s [/wsc]

Block-Shortcode / umschießender Shortcode
Dient dazu einem beliebigen  Block eine Klasse hinzuzufügen. Dies dient dazu per CSS Einfluss auf Elemente innerhalb des RTE’s nehmen zu können.

[br]

Fügt einen html-Zeilenumbruch ein. So können garantierte Platzhalter oder mehrere Zeilenumbrüche eingefügt werden.
Dies ist besonders nützlich wenn andere Shortcode oder Plugins die CSS-Eigenschaft float nutzen.

[hr]

Fügt eine horizontale, durchgehende Linie ein.
Bsp.:


[date]

Fügt das aktuelle Datum ein.
Bsp.: Letzte Aktualisierung war am 16. Juli.

[time]

Fügt die aktuelle Uhrzeit ein.
Bsp.: Letzte Aktualisierung war um 16:05.

[widget]

Fügt den Inhalt des Widget-Bereichs „Shortcodify“ in den Artikel oder die Seite ein. So können dynamisch Inhalte an jede Stelle eingefügt werden.

[unshortcode] TEXT [/unshortcode]

Shortcodes innerhalb dieses shortcodes werden nicht ausgegeben.

[random] Text1
Text2
Text3 
[/random]

Gibt einen zufälligen Eintrag aus. In diesem Beispiel „Text1“, „Text2“ oder „Text3“.
Das Trennzeichen ist normalerweise der Zeilenumbruch, kann aber durch Angabe des Parameters „trennzeichen“ geändert werden:
[random trennzeichen=xx] Text1 xx Text2 [/random]  

 

[menu] 

Fügt den Inhalt des Menüs „Shortcodify“ ein, welches über „Design > Menüs“ ausgewählt werden kann. So können Sitemaps oder Seitenlisten erstellt werden.

Mögliche Einstellungen

Die Einstellungen sind unter Einstellungen > Shortcodify zu finden.

  • Create widget-shortcode
    zum An-/Ausschalten der [widget] -Shortcode-Funktion

Schreibe einen Kommentar